Endlich geht es los

Der Rucksack ist gepackt, das Katzenfutter eingepackt – nein, natürlich nicht in den Rucksack – wo denkt ihr hin. Der Kater geht zu einer Freundin. Er wird es nicht wirklich toll finden, besonders die Fahrt dahin. Aber er wird dort geliebt und gut versorgt. Es ist die beste Alternative zu “zu Hause mit mir”.

Alle fragen mich, ob ich nervös sei. Meine allererste Allein-Allein-Reise. Meine Freundin nennt mich mutig. Ich denke nicht, dass ich mutig bin, und ja, ich bin nervös, irgendwie. Mein Bauch weiss noch nicht so recht, ob er Waschmaschine spielen soll oder nicht.

Ist ja auch so, dass ich nicht gleich ins kalte Wasser geworfen werde. Es beginnt ja zuerst mal mit einer Woche Singapur mit ihnen hier. Freu mich sehr, sie zu sehen. Ein bisschen Action gab es ja bereits: Der Airbnb-Host in Singapur hat uns gestern die Unterkunft gecancelt. Sinira hat dann ein wenig mit Airbnb gestritten diskutiert und so noch etwas mehr Entschädigung heraushandeln können, so können wir uns eine annähernd adäquate Alternative buchen. Nicht ganz einfach so kurz vor den Feiertagen. Ich flieg jetzt einfach mal los und lass mich überraschen, wo ich dann schlafen werde.

Ja, es geht jetzt los…

Die grosse Reise

In gut einem Monat geht es los. Meine erste Allein-allein-Reise. Ich bin noch nie im Leben alleine herumgereist. Immer war irgendjemand mit dabei, eine Freundin, der Mann, die Tochter – irgendjemand kam immer mit.

Und nun endlich wage ich es, alleine in die grosse weite Welt.

Man könnte ja meinen, ich versuche es zuerst mal mit einer kurzen Reise, einer Städtereise zum Beispiel. Wo die Garantie besteht, dass einem sicher nie langweilig wird.

Aber nein, ich starte gleich gross und lange. Ich bereise Neuseeland für 6 Wochen – alleine – mit dem Auto. Ich weiss zwar nicht genau, was mich geritten hat, als ich diesen Entschluss gefasst habe, aber ich freue mich drauf. Zumindest ein Teil von mir freut sich darauf. Der andere ist recht nervös. Fragen verdränge ich gekonnt, wie z.B.:

  • Kriege ich das mit dem Autofahren hin?
  • Klappt das auch mit den unverplanten Zeiten?
  • Werde ich mich einsam fühlen?
  • Was mache ich mit dieser Einsamkeit?

Im Moment studiere ich noch, ob ich den Rucksack oder einen Koffer mitnehmen soll. Den Rucksack wollte ich mitnehmen, weil ich ursprünglich mit dem Bus durch Neuseeland reisen wollte. Nun habe ich mir ein Auto gemietet und könnte gut auch einen Koffer mitnehmen. Ich werde mich wohl in letzter Minute entscheiden – vermutlich dann, wenn kein Platz mehr im Rucksack ist und noch ganz viel Zeug eingepackt werden müsste.

Ich freu mich – wirklich, ich freu mich auf eine Reise mit mir alleine.

Hier die Route: