Nachtrag Neuseeland Nr. 8 – New Plymouth

Da ich aufgrund der aktuellen Corona-Situation gezwungen bin, zu Hause zu bleiben, kann ich endlich verschriftlichen, was ich in Neuseeland auf der Nordinsel so alles erlebt habe. Es wäre auch ganz und gar ungerecht der Nordinsel gegenüber, wenn ich es nicht tun würde. Habe ich schon erwähnt, dass mir die Nordinsel bedeutend besser gefallen hat als die Südinsel? Ich bin ja mehr so das Stadtkind und da bietet die Nordinsel einfach mehr davon, und ich brauche nicht die grossen Städte wie Auckland und – haha gross 😀 – Wellington, die kleinen Städte reichen mir vollkommen und von denen hat es auf der Nordinsel ganz viele.

Angefangen habe ich bei New Plymouth, an der Westküste der Nordinsel. Ein charmantes kleines Städtchen mit einem schönen Badestrand. Mein Airbnb lag in 15 Gehminuten vom Strand, aber leider durch 2 ziemlich grosse Strassen getrennt. Der Vermieter vom Airbnb hatte mir auch gleich ein paar Tipps gegeben, was man so machen kann. Und da ich nicht nur faul rumsitzen wollte, hab ich mich natürlich brav auf den Weg gemacht. Angefangen habe ich am 1. Tag mit dem New Plymouth Costal Walkway. Dieser Weg führt über gut 12,5km der Küste entlang. Sehr schön zum entlang laufen und einfach geniessen. Ich habe nicht die ganzen 12km abgelaufen, aber die berühmte Te Rewa Rewa Bridge musste ich natürlich sehen:

Am nächsten Tag machte ich mich dann auf zum Paritutu Rock. Ach wie harmlos der klingt…Mein Airbnb-Vermieter meinte auch, der sei ganz easy, ein kurzer Gang hoch und man hätte eine super Aussicht auf den Mt. Taranaki, den Haus-Vulkan von New Plymouth. Und er sieht ja auch überhaupt nicht bedrohlich aus dieser Rock.

Naja, ich lass mal Bilder sprechen:

Am nächsten Tag hatte ich Muskelkater “from Hell” und den Mt. Taranaki hab ich auch nicht wirklich gut gesehen. Musste fast über eine Stunde dort oben warten, bis Wolken und Nebel verschwanden….Aber cool war es trotzdem :).

Eines der Highlights in New Plymouth war das Festival of Light im Paritutu Park. Sie haben einen grossen Teil des Parkes mit farbigen Lichtern geschmückt. Abends ab 22:00 Uhr gehts dann los und die Lichter werden angemacht. Der Wasserfall wird verschiedenfarbig beleuchtet. Sehr schön zu schauen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s